Lederreparaturen, Lederfarbaufbereitungen, Lederpflege

Lederarbeiten sind ein lukratives Nischengeschäft

Leder umgibt jeden Menschen im Alltag. Es ist ein natürliches, haltbares und schönes Naturprodukt. Es gibt keinen Haushalt, der nicht zumindest ein Produkt aus Leder hat. Meist sind es aber viel mehr. Autoleder, Ledermöbel (Ledersofa, Lederstühle), Lederhandtaschen, Lederkoffer, Geldbörsen aus Leder, Lederbekleidung (Lederhosen, Lederjacken, Motorradkombis, Lederhandschuhe, Lederschuhe, Lederstiefel, Ledergürtel), Lederbälle, Lederriemen, Sattelleder. Fast jeder trägt täglich Leder direkt am Körper oder hat Leder in seiner direkten Umgebung. Aber auch in Flugzeugen, Hotels oder Wartezimmern sitzt man häufig auf dem Naturprodukt Leder.

Leder in Autos gibt es schon so lange es überhaupt Fahrzeuge mit Motoren gibt.

Profi werden in Sachen Lederpflege-, reparaturen-, und farbaufbereitungen

Die Autoindustrie prüft ihre Leder sehr streng. Es gibt eine unendliche Anzahl an Parametern, die ein modernes Autoleder erfüllen muss. Jeder Hersteller hat dabei wieder seine eigenen Prüfnormen. Folgende Parameter werden unter anderem geprüft: Lichtechtheit, Reibechtheit (trocken/nass/alkalisch), Dauerfaltverhalten, Zurichtungshaftung, Weiterreißkraft, Stärke, Wasserdurchlässigkeit, Schwerentflammbarkeit, Hydrolysebeständigkeit, Haptik, Klimawechseltest, Glanzgrad, Rückpolierbarkeit, Anschmutzverhalten, Geruch, Knarzverhalten oder Fogging. Aufgrund dieser strengen Prüfnormen sind Autoleder im Ergebnis sehr einheitlich. Es sind fast immer einfarbige, oberflächengefärbte Glattleder.

Die typischen Verschleißspuren bei Fahrzeugledern können Sie mit unseren Produkten wunderbar reinigen, reparieren und pflegen. Insbesondere der Einstiegsbereich vom Fahrersitz unterliegt starkem Verschleiß, und die Originalfarbe nutzt sich mit der Zeit ab.

Größere Kratzer, Trockenbrüche und kleine Risse können Sie mit unserem Flüssigleder schließen. Wichtig: Regelmäßige sparsame Pflege ist besser für das Leder, als selten und dann im Übermaß pflegen! Den Fahrersitz alle 3 Monate behandeln, das restliche Leder alle 6 bis 12 Monate.

YouTube Preview Image

Wenn Sie Partner/in werden wollen, senden Sie uns online die Vereinbarung. hier

Auch altes Leder für Privatleute und Museen kann aufgearbeitet werden. Deshalb beschäftigen wir uns auch häufig mit dem Problem von verhärteten oder geschrumpften Ledern. Es gibt zwei Gründe, warum Leder hart werden. Der eine ist die Alterung und Austrocknung. Das Leder wird dann durch Pflegemangel mit der Zeit immer steifer und fester. Es fehlen die Bewegung und die Rückfettung. Ein weiterer Grund kann die “Verleimung” sein. So nennen Lederexperten die Schrumpfung des Leders durch Hitze. Die früher im Fahrzeug verarbeiteten pflanzlich gegerbten Häute verhärteten und schrumpften bereits bei einer Temperatur ab 70°C. Die heutzutage verarbeiteten chromgegerbten Häute sind zwischen 90 – 100°C resistent. Je weniger ein Leder durch Pflege rückgefettet wird, desto niedriger ist die Temperatur, ab der die Schrumpfung beginnt.

Deshalb ist die TWINTOP mit ihren Partnerinnen und Partnern am Markt besonders wertvoll

Twintop Partner bieten Beratungen bei fast allen Lederproblemen

Twintop führt ein umfangreiches Lederreinigungs-, Lederpflegemittel- und Lederreparaturprodukte- Sortiment

Twintop Partner bieten maßgeschneiderte Finish-, Reparatur- und Lederpflege-Produkte bei Spezialproblemen.

Wir schulen im Bereich Lederreparaturen: Risse, Ausbleichungen, Verschmutzungen, Abfärbungen, Gebrauchsverschleiß, Lederpflege.

 

Hinterlasse eine Antwort